Verband der Köche veröffentlicht Seminarpläne online zur Weiterbildung

VDK Koch-Seminare

Pressemitteilung/ Spaß und Austausch: Mit den Fort- und Weiterbildungen des VKD können Köchinnen und Köche ihr Know-how erweitern, ihre Karriere pushen und „über den Tellerrand“ blicken. „Auf keinen Fall sollten sie dabei aber den Spaß vergessen“, sagt Richard Beck. Stattdessen sollten Teilnehmer die Gelegenheit nutzen, um sich mit Berufskolleginnen und -kollegen auszutauschen und andere Mitglieder der VKD-Familie kennenzulernen – oder solche, die es noch werden möchten.

Weiterlesen

Kanarische Kartoffeln – das Rezept von den Grillkameraden

kanarische Kartoffeln selbst gekocht

Das Rezept der Grillkameraden für Kanarische Kartoffeln wurde unter Haushaltsbedingungen in Berlin-Kreuzberg geprüft und vom Konsumenten für gut befunden, salzige Kartoffeln sehen nach Anleitung tatsächlich aus wie auf den Kanaren. Ein großes Dankeschön fürs Selberkochen und die freundliche Zusendung des Prüfergebnisses in Text und Foto geht nach Kreuzberg.

Weiterlesen

Nutzinsekten bei Obst- und Gemüseproduktion

Dass Insekten von großem Wert sind, ist seit dem Artenschwund nichts Neues mehr. Dass sie in den Solargewächshäusern in der südspanischen Gegend in und um Almeria zu Milliarden gezielt zur biologischen Schädlingsbekämpfung eingesetzt werden, schon. Die Region, wo der Großteil an Obst und Gemüse für die europäischen Verbraucher in den Wintermonaten produziert wird, ist weltweit führend im Einsatz von Nützlingen bei der Produktion von gesunden Nahrungsmitteln.

Weiterlesen

Global 2000 verleiht Red Bull Naturverschmutzer-Award 2020

Red Bull Naturzerstörer

(PM) Mit der GLOBAL 2000 DreckSpotz-App wurden heuer unglaubliche 105.800 Stücke Müll in der Natur dokumentiert. Vielen Dank an all die fleißigen SammlerInnen. Aufgrund der anhaltenden Diskussion um Pfand auf Einweg-Getränkeverpackungen haben wir diese genauer analysiert: Insgesamt wurden 19.739 Getränkeverpackungen in die App eingetragen. Fast 60 % der gesichteten Getränkeverpackungen sind aus Metall. Darauf folgen Plastikflaschen mit 27 % und Glasflaschen mit 15 %. Der traurige Spitzenreiter bei den weggeworfenen Getränkeverpackungen ist Red Bull. Und dafür bekommt das Unternehmen von uns den Naturverschmutzer Award 2020 verliehen.

Weiterlesen

Alltagsrisiken im Corona-Hotspot Neukölln

Drei Begegnungen mit niedrigem Risiko

(Update, 22.10.2020: Freund an Covid-19 erkrankt und ins Krankenhaus eingeliefert) Meine Corona-Warn-App meldete heute Morgen zwei Begegnungen mit Covid-19-Infizierten, aber berechnete aufgrund Dauer der Begegnung und Distanz zum Corona-Rendezvous ein „niedriges Risiko“. Bei einem hohen Risiko leuchtete die Warn-App in Signalrot. Bei einem niedrigen Risiko bleibt die App im beruhigend wirkendem Grün. Ferner erklärt die Warn-App, dass ich mir keine Sorgen muss, und empfiehlt auch künftig die AHA-Regeln einzuhalten. Was ich wirklich gerne tu. Und auch Sorgen mach ich mir ganz freiwillig und völlig unabhängig von der Corona-Warn-App. Ich habe Screenshots von meinem Warn-App-Status angefertigt

Weiterlesen

Scheuern, kratzen und rubbeln, wenn Schmutz hartnäckig haftet

Kochtopf aus Edelstahl mit Nudelresten

Generell gilt beim Putzen: Reinigen ist die möglichst effektive Kombination von Wasser, Mechanik und die Hilfe von chemischen Zusätzen wie Tensiden, Basen, Säuren, alkoholischen Mitteln oder Seifen. Dabei gilt es zu beachten, die drei „Zutaten“ im richtigen Verhältnis miteinander einzusetzen. Je weniger Chemie, desto mehr Mechanik kommt zum Zuge. Je mehr Zeit ihr Wasser gebt, Schmutz zu lösen, desto weniger Mechanik und Chemie müsst ihr zum Einsatz bringen. Manchmal reicht das Einweichen mit klarem Wasser nicht aus, wenn ein Malheur beim Kochen feste schwarze, hartnäckig haftende, verkohlte Brandspuren im Topf hinterlässt. Heftig, wenn etwa stärkehaltige Lebensmittel wie Reis sich unter überlanger Einwirkung übermäßiger Hitzen am Topfboden festsetzen. Jetzt heißt es, mechanisch zu kratzen bis der Edelstahl wieder glänzend sauber erstrahlt. Und ja, das funktioniert.

Weiterlesen

Perfekter Milchschaum wissenschaftlich geprüft

Barista schäumt Milch auf

(PM) Milch richtig aufzuschäumen ist eine Kunst für sich. Der Milchschaum soll möglichst cremig und feinporig sein und nicht zu schnell zusammenfallen. Für die Zubereitung von Kaffeespezialitäten in einem Café oder einer Bar verwenden Baristas gerne eine fetthaltige H-Milch, die über ihre gesamte Haltbarkeitsdauer neben guten geschmacklichen Eigenschaften auch über eine gleichbleibende Aufschäumqualität verfügen muss. Zwei Teams von der Universität Hohenheim sind auf der Suche nach Ursachen und Lösungen. Prof. Dr.-Ing. Jörg Hinrichs vom Fachgebiet Milchwissenschaft und -technologie erklärt die Problematik: „H-Milch ist ein bewährtes Produkt, dessen Herstellung schon lange etabliert und bewährt ist. Doch jetzt werden zusätzliche Anforderungen an dieses Produkt gestellt, die bisher keine Rolle spielten – wie eben die Aufschäumbarkeit.“

Weiterlesen

Arepas – Grundrezept für den Maisteig mit Anleitung

Pfannenbrot (Arepa) gefüllt

Wenn die Arepa fertig ist, wird das Pfannenbrot mit einem Messer zu einer Tasche geschnitten und schmeckt mit süßer und pikanter Füllung. Deftig mit Speck und Linsen, oder Hühnchen, Salat und scharfen Soßen (Salsa). Es gibt rechtlich Variationsmöglichkeiten, je nach Geschmack und Gelegenheit, zum Frühstück, Mittagessen oder Abendbrot. Hier geht’s weiter zum kompletten Rezept…

Weiterlesen

AHA – Covid-19 verhüten mit Kaffeefiltertüten #MaskeAuf

Weggeworfene Einwegmasken prägen das Stadtbild

Sogar selbstgebastelte Schutzmasken helfen, uns vor einer Corona-Tröpfcheninfektion zu bewahren. Ebenso gut wie professionelle Schutzmasken schützen etwa Kaffee-Filtertüten aus Papier, weil sie die Ausbreitung von Aerosolen in die Umgebung massiv behindern.

Weiterlesen

Verschwendet keine Lebensmittel

TWD: World Beyond - verschwendet kein Essen

Food – don’t waste!, prangt auf dem Plakat in der Fernsehserien-Küche von Elisabeth Kublek. Die genussorientierte Protagonistin des The Walking-Dead-Ablegers „Beyound World“ achtet der lieben Zukunft willen auf Nachhaltigkeit im Haushalt. Und wie man wenige Momente nach der Screenshot-Szene sehen kann; tut und denkt man besser das, was die Weinkennerin und leidenschaftliche Hobby-Köchin einem so rät.

Weiterlesen

Klopapier trendet – aber warum?

Klopapier wird überbewertet.

Wer für sich selbst allein im Haushalt die Verantwortung trägt, braucht nicht in Panik zu geraten, wenn übers Wochenende mal kein Klopapier im Haus ist. Es gibt einen Ausweg: nutzt Wasser! Die feuchte Reinigungsvariante ist im Orient und Anderswo eine gute alte Tradition. Im Süden Europas sind Wasser spendende Bidets neben der Toilette platziert geläufig. Zudem ist Seife für den Intimbereich durchaus empfehlenswert.

Weiterlesen

Mahlzeit, werte Menschen…

Robert Niedermeier mit Kochmütze

Stress im Alltag? Kompetente Bürger*innen, die sich beim Einkaufen nichts übers Ohr hauen lassen, gehen selbstsicherer Einkaufen. Wissen hilft, dass einem auch im Alltag ein Licht aufgeht. Das hebt die Lebensqualität. Darum ist es mir ein Bedürfnis, meine Kenntnisse als ausgebildeter Koch, gelernte Hauswirtschaft- und professionelle Reinigungskraft einfach verständlich mit allen geneigten Leser*innen fair zu teilen.

Weiterlesen