Alltagsstress mit Wissen bewältigen, wie funktioniert eigentlich Alltag ohne Sorgen? Know-how, um Ärger mit der Bürokratie zu vermeiden. Work-Life-Balance-Tipps und weil das Private immer auch politisch ist, Neues aus der Kommunalpolitik.

Supermärkte dicht am Gründonnerstag, ALG2-Berechtigte in Angst am Ende des langen Lockdown-März‘, Ostern ohne Brot

Merkel geht Einkaufen im Lockdown

Kein Aprilschmerz: Die Beschlüsse der Ministerpräsidenten-Konferenz haben mir heute Mittag die Tränen in die Augen getrieben. Vor Wut, Angst und Traurigkeit. Wut über die Arroganz der Regierenden, Angst vor Hunger und leeren Regalen und eine tiefe Traurigkeit über die brutale Ignoranz der Entscheider:innen, die zu diesen wirklich menschenverachtenden Oster-Lockdown-Beschlüssen geführt haben müssen. Denn wer am 31. März kein Geld mehr […]

Weiterlesen

„Masken für Alle“ in Berlin-Neukölln – keine FFP2-Masken. Senat verteilt an Bedürftige OP-Masken-Überschuss von der „Halde“

Masken für Arme in Neukölln

Hintergrund ist, dass seit Sonntag kostensparende Mund- und Nasenschutz-Alternativen zu Einweg-Artikeln wie Banderas, Tücher oder Schals nicht mehr erlaubt sind Mehr als drei Millionen „OP-Masken“ lagen seit Sommer auf Halde, weil die blassblauen Einweg-Papierlinge zum Schutz vor #Covid19 wenig nützen. Für die „Armen“ der Stadt sollen die Masken nun aber gut genug sein. Gut ist, dass die einfachen OP-Masken tatsächlich helfen, die Verteilung von Aerosolen der Atemlust in die Umgebung im Radius zu drosseln. Völlig nutzlos im Kampf gegen die Ausbreitung der Covid19-Pandemie sind die vom Bezirk Neukölln verteilten Masken für alle nicht: „Besser als nix“ sozusagen.

Weiterlesen

Alltagsrisiken im Corona-Hotspot Neukölln

Drei Begegnungen mit niedrigem Risiko

(Update, 22.10.2020: Freund an Covid-19 erkrankt und ins Krankenhaus eingeliefert) Meine Corona-Warn-App meldete heute Morgen zwei Begegnungen mit Covid-19-Infizierten, aber berechnete aufgrund Dauer der Begegnung und Distanz zum Corona-Rendezvous ein „niedriges Risiko“. Bei einem hohen Risiko leuchtete die Warn-App in Signalrot. Bei einem niedrigen Risiko bleibt die App im beruhigend wirkendem Grün. Ferner erklärt die Warn-App, dass ich mir keine Sorgen muss, und empfiehlt auch künftig die AHA-Regeln einzuhalten. Was ich wirklich gerne tu. Und auch Sorgen mach ich mir ganz freiwillig und völlig unabhängig von der Corona-Warn-App. Ich habe Screenshots von meinem Warn-App-Status angefertigt

Weiterlesen

AHA – Covid-19 verhüten mit Kaffeefiltertüten #MaskeAuf

Weggeworfene Einwegmasken prägen das Stadtbild

Sogar selbstgebastelte Schutzmasken helfen, uns vor einer Corona-Tröpfcheninfektion zu bewahren. Ebenso gut wie professionelle Schutzmasken schützen etwa Kaffee-Filtertüten aus Papier, weil sie die Ausbreitung von Aerosolen in die Umgebung massiv behindern.

Weiterlesen