Wie du Lieferando richtig nutzt – Twitter-Account erklärt den Bestellvorgang bei Essenslieferungen direkt vom Restaurant

Lieferando richtig nutzen?

Lieferando hat ein Imageproblem. Dem liegen Vorwürfe der Ausbeutung von Mitarbeitenden zugrunde. Zudem soll Lieferando die Restaurants (siehe Video der Heute Show unten) mit web.20-Tricks indirekt und durch eine Art „Schutzgebühr“ direkt abzocken. Ausgerechnet die Restaurants, welche für Lieferando die Speisen mit viel Aufwand, Kosten und Hingabe zubereiten, die das Online-Unternehmen bewirbt und feilbietet. Dafür übernimmt Lieferando die Anlieferung der Essensbestellungen. Doch die meisten Restaurants, welche die Gerichte kochen, sind selbst in der Lage, euch in einem bestimmten Umkreis das Essen bis zur Haustür zu liefern. In den seltensten Fällen tut das quasi schmarotzende Geschäftsmodel von Lieferando wirklich Not.

Wie ihr #Lieferando richtig nutzt (eine Gebrauchsanleitung): 1) Als Suchmaschine nutzen 2) In den Speisekarten blättern 3) Ein Restaurant aussuchen 4) Lieferando verlassen und DIREKT im Restaurant bestellen 5) Fahrer nett mit Maske begrüßen und #Trinkgeld geben. #soeinfach

„Lexi“, Twitter-User:In*

Fahrstuhl-Gate: Shitstorm pro faire Arbeitsbedingungen und sozialer Serviceethik

Gestern erst erntete Lieferando einen neuen Shitsorm, es ging um die Benutzung des Aufzugs nur für Bewohnerinnen, den ein Lieferando-Lieferant gewagt haben soll, zu benutzen.

Wie Lieferando Restaurants und Fahrer:innen ausnutzt: Heute-Show vom 12.03.2021

Noch eine Meinung zu Lieferando, die viel Anklang in den Sozialen Medien findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.